Movement

Das heutige Update enthält einige Fehlerkorrekturen, neue Waffen, neue Karten und einen Kartenwechsel im „Schnelles Spiel“-Modus. Sie können sich die vollständige Liste der Änderungen hier durchlesen.

Letzte Woche haben wir darüber gesprochen, wie wir Feedback aus der Community angehen. Das heutige Update ist ein gutes Beispiel dafür. Die Liste der Änderungen setzt sich aus unseren Arbeitsergebnissen der letzten Wochen zusammen: Fehlerkorrekturen, Feedback aus den vergangenen Wochen und neues Feedback. Obwohl die Community zu den meisten Änderungen des Updates beigetragen hat, wollen wir nun zunächst einen bestimmten Aspekt etwas näher betrachten.

Movement.

Movement stellt uns vor eine große Herausforderung, denn es gibt viele Aspekte, die es zu beachten gilt und das Movement von CS:1.6 und das von CS:S fühlen sich sehr verschieden an.

Das bisherige Feedback zu diesem Thema sagte uns, dass das Movement von CS:GO sich steif und schwerfällig anfühlt. In einem privaten Forum, das wir für das Feedback von Pro-Spielern betreiben, schlug uns pR. einige Werte vor. Wir haben sie ausprobiert und dabei ein ziemliches auf und ab mit ihm und J3Di erlebt. Währenddessen haben wir uns auf das festgelegt, was Sie im Update von heute bemerken werden. Beide waren dabei in der Lage, uns nähere Details und ihre Meinung zum allgemeinen Feedback zu geben.

Sind diese Werte endgültig? Vielleicht? Vielleicht auch nicht? Vielleicht auch nur für einige Zeit? Wir wissen’s noch nicht, bis die Spieler die Änderungen ausprobiert haben und uns ihre Meinung dazu sagen. So funktioniert der Prozess und wir sind dabei jedem Spieler dankbar, der uns dabei unterstützt.

Im Moment versuchen wir, diese Werte zu vervollständigen und unsere Standard-Server damit zu aktualisieren. Jeder, der eigene Server betreibt, wird die Werte dabei selbst anpassen können – ganz so, wie sie seiner Meinung nach am besten zu den eigenen Stamm-Spielern passen. Dies stellt dann die nächste Phase der Beta dar, in der Drittanbieter-Serverbetreiber ihre Meinung dazu abgeben, was in welchen Konfigurationen wie gut funktioniert. Anschließend wird auch das Feedback der Serverbetreiber seinen Weg zurück zu uns – und damit in die Beta – finden. Noch sind wir leider nicht ganz so weit, aber wir arbeiten daran.