Update zu RMR 2021

RMR-Aufkleberkapseln 2020


Während des vergangenen Jahres sind die besten CS:GO-Teams der Welt in regionalen Wettkämpfen gegeneinander angetreten, um die begehrte Einladung zur Major Championship zu erhalten. 2020 konnte keine Major Championship stattfinden, doch Fans sollen trotzdem die Gelegenheit haben, die besten Teams des Jahres zu feiern und anzuerkennen. Wir freuen uns daher, die CS:GO-RMR-Kapseln für 2020 anzukündigen.

Diese Kapseln repräsentieren die Teams, die eine Einladung zum Herbst-Major 2020 erhalten hätten, unterteilt nach Einladungsstatus (Legende, Herausforderer, Anwärter). Die endgültigen RMR-Wertungen und Platzierungen finden Sie hier.

Die Hälfte des Erlöses aus dem Verkauf der Aufkleber geht direkt an die Teams.

RMR-Events 2021

Wir werden weiterhin regionale RMR-Events veranstalten, um die 24 Teams zu finden, die eine Einladung nach Stockholm zum von PGL ausgerichteten CS:GO Major 2021 erhalten. Über den Link unten finden Sie sämtliche Details und Updates zum RMR-Eventsystem für 2021, doch hier schon einmal einige Highlights:

  • Die RMR-Punkte werden zwar für 2021 zurückgesetzt, aber die RMR-Legenden von 2020 beginnen mit 600, Herausforderer mit 300 und Anwärter mit 100 Punkten.
  • Teams können jetzt neben dem Trainer auch einen Ersatzspieler angeben (ein beliebiger Spieler, der nicht als Teilnehmer oder Ersatzspieler für ein anderes Team registriert ist).
  • Ein Team zieht eine Strafe auf sich, wenn es einen Spieler während eines Events ersetzt. Der Wiedereinsatz dieses Spielers zieht jedoch keine Strafe auf sich.
  • Während Online-Partien dürfen sich nur Spieler im Raum bzw. auf dem Server befinden. Weder Trainern noch anderen Mitarbeitern eines Teams ist es gestattet, sich im Raum oder auf dem Server zu befinden oder während einer Online-Partie anderweitig mit dem Team zu kommunizieren.
  • Die vollständigen Details zum System für die RMR 2021 finden Sie hier.

    Integrität von Trainern

    Im September 2020 wurden wir auf die Tatsache hingewiesen, dass viele professionelle Trainer einen Fehler der Trainingsfunktion ausnutzten, um sich während Partien einen unfairen Vorteil zu verschaffen. Unsere unmittelbare Reaktion darauf, können Sie hier nachlesen.

    Seitdem hat ESIC die Befunde ihrer Untersuchung und die daraus resultierenden Sanktionen veröffentlicht. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

    Als Folgemaßnahme unsererseits haben wir uns dazu entschieden, dass Trainer, die den Kamerafehler ausgenutzt haben, nicht für die Teilnahme an einer gewissen Anzahl zukünftiger von Valve gesponserten Events qualifiziert sind. Die genaue Anzahl hängt vom Ausmaß des Missbrauchs ab.

    Die folgende Tabelle rechnet die ESIC-Strafpunkte in die Anzahl nicht teilnahmeberechtigter Events um:

    ESIC-Strafpunkte Anzahl nicht teilnahmeberechtigter Majors
    2 1
    3 2
    4 3
    5 5
    6+ Alle

    Neben den Konsequenzen für Einzelpersonen haben wir uns auch damit befasst, wie selbstverständlich es für Trainer geworden war, den Fehler auszunutzen, für wie lange dies nicht gemeldet wurde und wie häufig es Vorwürfe von Stream-Sniping durch Trainer gab.

    Damit die reduzierte Integrität von Trainern keinen Schatten auf die Integrität von von Valve gesponserten Events wirft, ändern wir die Einschränkungen auf das Supportpersonal auf folgende Art und Weise:

    Während Online-Partien ist es nur Spielern gestattet, sich im Raum und auf dem Server zu befinden. Weder Trainern noch anderem Teampersonal ist es gestattet, sich im Raum oder auf dem Server zu befinden oder während einer Online-Partie anderweitig mit dem Team zu kommunizieren.